Die Energieeffizienzklassen

Die sogenannte Energieeffizienzklasse ist eine Bewertungsskala zur Unterstützung von Kaufentscheidungen für Elektrogeräte, die besonders energiesparend arbeiten. Für die nachfolgend aufgeführten Geräte existiert derzeit eine entsprechende Klasseneinteilung:

  • Elektrobacköfen
  • Geschirrspüler
  • Kühl- und Gefriergeräte
  • Leuchtmittel
  • Wäschetrockner
  • Waschtrockner
  • Waschmaschinen
  • Raumklimageräte


Das Energielabel mit der ausgewiesenen Bewertung muss deutlich sichtbar an der Vorder- oder Oberseite eines jeden Gerätes im Verkaufs- oder Ausstellungsraum angebracht sein. Die Bewertungsskala gibt Auskunft über den Energieverbrauch (Strom und andere Energieträger) und über zusätzliche Gebrauchseigenschaften (Wasserverbrauch) des Gerätes Auskunft. Die Einteilung erfolgt dabei in Klassen von A bis G, wobei A für die beste Klasse (niedriger Verbrauch) steht und G für die schlechteste (hoher Verbrauch).

Für viele Gerätetypen stammt diese Klasseneinteilung aus dem Jahre 1994 und spiegelt deshalb die damalige Marktsituation wieder. Durch immer effizientere Geräte kann deshalb z. B. ein Gerät der Klasse B heutzutage schon das Schlusslicht unter allen lieferbaren Geräten sein. Mit Ausnahme von einigen Glühlampen-Typen, die vom Funktionsprinzip her einen schlechten Wirkungsgrad besitzen, sind auf dem Markt so gut wie gar keine Geräte der Klassen E-G mehr zu finden.

Die Übergangslösung A+ und A++

Im Jahr 2003 wurden für besonders Strom sparende Kühl- und Gefriergeräte die Erweiterungen A+ und A++ eingeführt, die jeweils noch besser und effizienter sind als die Energieeffizienzklasse A. Die Energieeffizienzklassen A+ und A++ stehen für einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Bis eine umfassende Überarbeitung der Energieetikettierungsklassen erfolgt, bleiben die Klassen A+ und A++ bestehen.

Die Bedeutung der Daten auf dem Energielabel

  • Jahresstromverbrauch bei Kühl- und Gefriergeräten
  • Verbrauch pro Waschprogramm bei Waschmaschinen
  • Verbrauch pro Trockenprogramm bei Trocknern
  • Verbrauch pro Wasch-/Trockenprogramm bei Waschtrocknern
  • Verbrauch pro Spülgang bei Geschirrspülern
  • Verbrauch von Elektro-Backöfen

Das Energieverbrauchsetikett
Beispieletikett einer Kühl- und Gefrierkombination

Neu ist das Energielabel für Raumklimageräte. Zurzeit gibt es dieses Label für mobile Geräte und verschiedene Split-Geräte, deren Kühlleistung unter 12 kW liegt. Die Energieverbrauchskennzeichnung für weitere Geräte wird folgen.