Informationen zum Thema Strom

Sie bezahlen wahrscheinlich zu viel für Ihren Strom

Strom ist Strom, nur eben günstiger. Meist ist nicht einmal eine Kündigung des alten Anbieters notwendig. Sie merken keinen Unterschied, außer in Ihrem Geldbeutel.

Strom sparen bedeutet bares Geld.Durch die im Jahr 1998 eingeführte Deregulierung des Strommarktes, steht es jedem Verbraucher frei, den Anbieter zu wechseln. Bei jedem Wechsel wird natürlich eine volle Versorgungssicherheit gewährleistet. Auf unserer Seite haben Sie die Möglichkeit Stromtarife mit Hilfe unseres Stromrechners zu vergleichen - natürlich marktaktuell. So wird Ihnen der Wechsel so leicht wie möglich gemacht - ohne jedes Risiko. Es gilt das Motto: Vergleichen, Wechseln, Sparen!

» Jetzt zum kostenlosen Stromvergleich


Deregulierung des Strommarktes - was steckt dahinter?

Durch die Deregulierung des Strommarktes entstand auch hier ein Wettbewerb zwischen den verschiedensten Anbietern. Grundsätzlich kann sich heute jeder Verbraucher seinen Stromlieferanten selbst aussuchen. Bei vielen Menschen bestand in erster Linie Hoffnung, dass durch den Wettbewerb die Strompreise gesichert werden, also auch auf längerer Sicht stabil bleiben. Doch diese Annahme hat sich als Irrtum herausgestellt, denn die jährlichen Strompreise steigen weiterhin im jährlichen Rhythmus.

Doch trotzdem ergeben sich für die Verbraucher eine Reihe von Vorteilen. Wer den Stromanbieter wechselt kann ernorm einsparen. Doch leider wissen dies nur die wenigsten Menschen - oder anders: Nur die wenigsten Menschen denken überhaupt über einen Wechsel nach. Immerhin wurde die Deregulierung des Strommarktes bereits im Jahr 1998 eingeführt und seitdem haben sich nur rund 13 Millionen Menschen für einen neuen Stromvertrag entschieden. Allerdings sind hiervon lediglich 2 Millionen zu einem anderen Stromanbieter gewechselt die anderen haben lediglich auf ein günstigeres Produkt ihres bisherigen Stromanbieters zugegriffen. Wenn man überlegt, dass es in Deutschland rund 39 Millionen Haushalte gibt, so ergibt sich eine Wechselquote von nur fünf Prozent.

» Jetzt zum kostenlosen Stromvergleich


Warum wechseln Sie nicht?

Stellt sich die Frage, warum die Haushalte so zögerlich wechseln. Der Grund hierfür liegt in erster Linie darin, dass viele eine falsche Vorstellung haben. Viele Menschen befürchten Ausfallzeiten bei der Umstellung oder eine unzureichende Stromversorgung, beispielsweise auch bei einem Konkurs des neuen Anbieters. Diese Befürchtungen sind jedoch vollkommen unbegründet. Grundsätzlich liefert der regionale Stromversorger auch weiterhin bei einem Anbieterwechsel den Strom. Lediglich der Strom, der vom Kunden verbraucht wird, wird vom neuen Stromanbieter in das regionale Gesamtnetz eingespeist.

Im Falle, dass der neue Stromanbieter seinen Verpflichtungen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht nachkommt, unterliegt der regionale Stromanbieter der Verpflichtung die Stromversorgung zu gewährleisten. Für den Kunden ergibt sich also nur ein geringer Unterschied, mit einer großen Wirkung: Er zahlt den Kilowatt Preis des Stromanbieters, welchen er gewählt hat, erhält den Strom aber weiterhin vom örtlichen Energieversorger.

Der Verbraucher geht somit kein Risiko ein, wenn er den Anbieter wechselt. Hinzu kommt, dass er einen Wechsel in der Regel schnell und unkompliziert vornehmen kann. Zunächst muss allerdings ein günstiger Anbieter in der Region gefunden werden. Unser Tarifrechner hilft Ihnen dabei, schnell und einfach den günstigsten Stromanbieter in Ihrer Region zu finden. Der Rest ist ganz einfach: In der Regel muss bei diesem Anbieter ein Antrag gestellt werden, alles andere nimmt von allein seinen Lauf.

» Jetzt zum kostenlosen Stromvergleich